+39 050 685695 shop@ iltk.it
0-Elemente

Der natürliche Seinszustand. Texte der Dzogchen-Tradition

Verfasser: J. Low

Die hier übersetzten Texte, die von James Low in Indien aus den kleinen Bibliotheken wandernder Yogis kopiert und von Meistern wie Padmasambhava, Patrul Rinpoche und Garab Dorje komponiert wurden, präsentieren wesentliche Lehren des tibetischen Buddhismus, von vorläufigen bis zu den fortschrittlichsten Praktiken von Mahamudra und Dzogchen. Die fortschreitende Reihenfolge der Anweisungen, die von der Reflexion über die Kostbarkeit der menschlichen Wiedergeburt, über Vergänglichkeit und Tod ausgehen und die Enthüllung der nicht-dualen Vision erreichen, ist typisch für traditionelle Lehren, die den gesamten Weg beschreiben. Die allgemeine Einführung und der Kommentar von Low, anstatt die Texte zu "erklären", führen den Leser in die tibetische Weltanschauung ein, die sich von der westlichen unterscheidet, und ermöglichen ihm, die illustrierten Meditationstechniken aus erster Hand zu verstehen und anzuwenden. Die letzten vier Kapitel, die aus Seminaren stammen, die von Low selbst abgehalten wurden, befassen sich mit einigen grundlegenden Punkten der buddhistischen Tradition, die durch die Erfahrung eines westlichen Praktizierenden gefiltert wurden: Zuflucht nehmen und "Bodhicitta", Hingabe an den Guru, die Natur von per se klar und erleuchtet vom Geist, der reifizierenden Funktion der Sprache und dem Zustand des nicht-dualen Bewusstseins, der im leeren Raum zwischen den Gedanken wahrnehmbar ist.

22,00

1 verfügbar

Bewertungen

Noch keine Bewertungen.

Seien Sie der Erste, der "Der natürliche Zustand des Seins. Texte aus der Dzogchen-Tradition"

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Teilen Sie es